Schwer entflammbar nach B1

Als professioneller Anbieter von hochwertigen Möbeln für gewerbliche Kunden für Gastronomie und Hotellerie, Industrie, Handel, Gewerbe, Freiberufler, Kommunen und öffentliche Einrichtungen, erhalten Sie von uns Produkte auf dem neuesten technischen Stand. So haben wir auch eine umfangreiche und vielfältige Auswahl an schwer entflammbaren Stoffen für die Polsterbezüge, sowie Lacke für Holzmöbel. Im gewerblichen Bereich, in öffentlichen Gebäuden und bei vielen Veranstaltungen müssen geltende Brandschutznormen eingehalten werden. In Deutschland  ist die Norm DIN 4102 B1, die für Textilien geltende Brandschutznorm für schwer entflammbare Stoffe. Doch was genau verbirgt sich hinter dem Begriff schwer entflammbar?

B1 Stoffe sind schwer entflammbar

Schwer entflammbar bedeutet, dass eine Entzündung durchaus möglich ist. Diese wird jedoch durch die schwer entflammbaren Materialien wesentlich verzögert. Nach den gegenwärtigen gesetzlichen Regelungen dürfen Räumlichkeiten mit Fluchtwegen oder allgemein mit Wegbereichen, wie etwa Flure, Eingangsbereiche, Hallen, etc., nicht mit brennbaren Gegenständen ausgestattet sein.  Lediglich bei A1 und B1 Stoffen macht der Gesetzgeber hiervon eine Ausnahme. Bei A1  handelt es sich um nicht brennbare Stoffe. Unter B1 zählen alle schwer entflammbaren Stoffe. Hierbei steht das B für die Baustoffklasse der brennbaren Stoffe und die Zahl 1 kennzeichnet das Brandverhalten. So wird beispielsweise bei der Ausstattung von Schulen, Kindergärten oder Altersheimen aus Gründen der Sicherheit auf schwer entflammbare Möbel bestanden.

Wie funktioniert schwer entflammbar B1?

Die schwer entflammbare Eigenschaft wird mit einer Imprägnierung der Stoffbezüge erreicht. Hierbei handelt es sich um eine Salzlösung. Die Imprägnierung kann sich durch den Einfluss von Feuchtigkeit verringern. Das ist aber kein Problem, da die Stoffe sich ohne Probleme wieder nachimprägnieren lassen. Entsprechende Imprägnierlösungen und Sprays sind im Handel erhältlich.

Was ist permanent schwer entflammbar?

Es gibt auch Stoffe, die dauerhaft schwer entflammbar sind. Das bedeutet, ein nachträgliches Nachlassen der Wirkung, wie bei der B1 Imprägnierung (siehe oben), gibt es hier nicht. Hierbei handelt es sich um Stoffe, die aus Trevira CS © bestehen. Diese haben einen ganz speziellen Materialaufbau, sodass die Textilfasern schon permanent schwer entflammbar sind. Die Stoffe können bedenkenlos gewaschen oder nass werden.

Testverfahren sorgen für ausreichende Sicherheit

Bei dem Testverfahren werden die Materialien bei einer Rauchgastemperatur von mindestens 200 Grad zehn Minuten lang den Flammen ausgesetzt. Bestehen diese den Test, erhalten sie das Zertifikat B1 und werden damit als schwer entflammbar eingestuft.

Selbstlöschende Materialien

Moderne Materialien besitzen eine selbstlöschende Fähigkeit. Danach hört das Material sofort auf zu brennen, sobald die Feuerquelle entfernt wird. Ein selbstständiges Weiterbrennen ist damit genauso ausgeschlossen wie das Selbstentzünden des Materials.

Internationale Brandschutznormen

Die Einstufung für Möbelbezugsstoffe als schwer entflammbar ist nicht in allen Ländern einheitlich geregelt. So gibt es in Europa die Prüfnorm EN 1021 1+2, die in etwa der deutschen DIN 4102 B1 entspricht. In Österreich gilt die Brandschutznorm ÖNORM A 3800-1. In Frankreich gilt die französische Norm NF P 92503 bis 92-505, 92-507 mit dem Classement M 1, die in etwa der deutschen Norm 4102 B1 entspricht. In Großbritannien gilt die sehr strenge Norm BS 5852 (crib 5, 7). In den USA ist es die California TB 116, 117, 133.

Vielfältige Auswahl an schwer entflammbaren Stoffen

Bei uns finden Sie Bezugsstoffe für Möbel nach den Brandschutznormen EN 1021 1+2, DIN 4102/B1, BS 5851-1 und BS 5852 Crib 5 sowie IMO Res.A 652 (XVI).

Schwer entflammbare Stoffe sind mittlerweile in allen Farben und Dessins verfügbar und ausgesprochen ansprechend. Das beweist zum Beispiel die folgende Kombination von pemora®: Der Polsterstuhl TILO mit modernen und hochwertigen Stoffen gepolstert, die den wichtigsten Brandschutznormen entsprechen. Die Stoffkombination zwischen Blumen- und Unistoff ließ einen eleganten Restaurant- oder Bistrostuhl entstehen.

Mit Bezugsstoffen von pemora® sind Sie immer auf der sicheren Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.